Aktionsfeld

Infrastruktur

Eine flächendeckende, finanzierbare und sichere Grundversorgung im Infrastrukturbereich ist und bleibt ein Markenzeichen der Schweiz. Der Bund achtet darauf, dass die Leistungen der Grundversorgung den sich wandelnden Anforderungen und Bedürfnissen angepasst werden, und trägt so zur Lebensqualität der Bevölkerung, dem nationalen Zusammenhalt und der Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Schweiz bei. Hochwertige, effiziente und sichere Netzinfrastrukturen bilden das Rückgrat für das erfolgreiche Funktionieren von Wirtschaft und Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Eine zuverlässige, international konkurrenzfähige und preiswerte Kommunikationsinfrastruktur ist Voraussetzung für die Entwicklung von neuen Lebens- und Arbeitsformen, Dienstleistungen und Produkten. Zudem braucht es ausreichende Frequenzressourcen sowie innovations- und investitionsfördernde Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung möglichst störungsfreier moderner Kommunikationsinfrastrukturen. Zu diesem Zweck müssen die Rahmenbedingungen so gestaltet werden, dass im Bereich Telekommunikation sowohl bei den Festnetzen als auch den Mobilfunknetzen jeweils die leistungsfähigsten, international anerkannten Technologien eingesetzt werden können.
Weitere zentrale und unabdingbare Standortfaktoren für die Wirtschaft und Gesellschaft der Schweiz sind die hohe Qualität eines effizienten und umweltverträglichen Gesamtverkehrssystems und dessen Einbindung in internationale Entwicklungen. Die Zunahme von automatisierten Fahrzeugen auf Strasse und Schiene, die zunehmende Elektrifizierung von Fahrzeugen, Drohnen, neue Mobilitätsdienstleistungen sowie die Digitalisierung in der Logistik werden den Personen- und Güterverkehr in den nächsten Jahren verändern und sich auch auf die räumliche Entwicklung auswirken. Ortsunabhängiges Arbeiten ermöglicht, die bestehenden Infrastrukturen besser auszulasten, indem Verkehr vermieden oder in nicht ausgelastete Verkehrszeiten verlagert wird. Um diesen Herausforderungen erfolgreich begegnen zu können, ist eine Zusammenarbeit zwischen allen föderalen Ebenen notwendig.
Multimodale Mobilitätsdienstleistungen haben ein grosses Potenzial für die Nutzerinnen und Nutzer, die Wirtschaft und die öffentliche Hand. Dank mehr Information über die verschiedenen Mobilitätsangebote können die Mobilitätsteilnehmerinnen und -teilnehmer diese einfacher vergleichen und individuell kombinieren. Mobilitätsentscheide werden insgesamt rationaler und tragen zur Energie- und Ressourceneffizienz bei. Der digitale Vertrieb ermöglicht neue Formen von Kundeninteraktion. Insgesamt schafft dies die Grundlage für die Entwicklung und Bereitstellung von neuen Angeboten durch die Wirtschaft.
Die Digitalisierung in den Energienetzen, d. h. in den Elektrizitäts-, Gas- und Wärmenetzen, unterstützt die Transformation hin zu einem auf dezentralen, erneuerbaren Energien fussenden Energieversorgungssystem. Digitalisierung ist nötig und wird neue Funktionalitäten sowie eine engere Koordination zwischen den bisher separierten Netzen ermöglichen. So kann die Kosteneffizienz verbessert und ein sicherer und zuverlässiger Betrieb der Energienetze gewährleistet werden.

Beitrag des Aktionsfelds zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der UNO


Ziele des Aktionsfelds [ 3 ]
1/3
Die Schweiz verfügt über eine flächendeckende, wettbewerbsfähige, zuverlässige, effiziente und nachhaltige Kommunikationsinfrastruktur

Die Dynamik des marktgetriebenen Kommunikationsnetzausbaus wird durch die Bereitstellung von Ressourcen wie Frequenzen und die Weiterentwicklung von Regulierungsinstrumenten aufrechterhalten. Die Grundversorgung sichert darüber hinaus für alle Bevölker...

Mehr erfahren
6 Massnahmen
2/3
Mobilität in der Schweiz ist intelligent, vernetzt und in allen Bereichen effizient

Die Schweiz strebt ein in allen Aspekten effizientes Gesamtverkehrssystem an, in welchem die verfügbare Infrastruktur und Technik optimal eingesetzt werden, weniger natürliche und finanzielle Ressourcen verbraucht werden und so für die Gesellschaft ein...

Mehr erfahren
21 Massnahmen
3/3
Die Energienetze in der Schweiz sind intelligent, sicher und effizient

Die Energienetze (Strom, Gas und Wärme) nutzen digitale Instrumente der Informations- und Kommunikationstechnik in Planung und Betrieb. Sie werden so zu intelligenten Netzen mit neuen Funktionalitäten. Diese ermöglichen es, effizient und flexibel mit d...

Mehr erfahren
1 Massnahmen