Bilaterale politische Cyber-Konsultationen

Bilaterale Konsultationen dienen der Wahrung der aussen- und sicherheitspolitischen Interessen der Schweiz im Cyber-Raum. Konsultationen sind dabei nicht nur mit Staaten, sondern auch mit dem Tech-Sektor denkbar. Themen solcher Konsultationen sind typischerweise Cyberkriminalität / Terrorismus, Menschenrechte, Desinformation, Nationale Cybersicherheitsstrukturen, globale Normen sowie Technologie-Geopolitik (z.B. 5G, Künstliche Intelligenz). Derartige Dialoge werden vom EDA (Büro Cyber) aufgebaut und durchgeführt.

Status
Daueraufgabe
Federführend
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA
Büro des Sondergesandten für Cyber-Aussen- und Sicherheitspolitik
Partner

Strategie
Aktionsfeld

Internationales Engagement


>>>
Ziel

Die Schweiz setzt sich für einen sicheren und vertrauenswürdigen Cyberraum ein


>>>