Innovation durch Kreativität und Offenheit

03.08.2017
Beitrag von Urs Gasser
Publiziert unter:  Innovation

Originalversion

Innovation im digitalen Zeitalter ist nicht nur von Technologien und guten Rahmenbedingungen abhängig, sondern vor allem auch von der Kreativität und Offenheit seiner Menschen.

Das Internet ist eine nicht mehr wegzudenkende Kerninfrastruktur der digitalen Welt. Seine Offenheit hat einen unvergleichbaren Innovationsschub ermöglicht. Heute sind es darauf aufbauende Technologien wie Big Data, IoT und Künstliche Intelligenz, die zu Wachstum und Wohlstand beitragen. Innovationen in allen Bereichen sind durch Digitaltechnologien geprägt, lassen sich aber nicht darauf verkürzen, sondern sind im Zusammenspiel mit anderen Kräften zu sehen. So muss der technologische Fortschritt durch Regulierung begleitet werden, die ordnend eingreift, aber auch Experimentierfelder für Forschung und Wirtschaft eröffnet.

Neben innovationsfördernden Rahmenbedingungen, welche die Strategie “Digitale Schweiz” im Auge hat, braucht es vor allem ein erweitertes Mindset der involvierten Menschen, um das Potenzial der Technologien auszuschöpfen. Dies erfordert Weltoffenheit und eine Freude an Neuem - Eigenschaften, die in der Verantwortung des Einzelnen und nicht des Staates liegen.

Urs Gasser
Urs Gasser
Direktor Berkman Klein Center & Professor Harvard Universität