Mit EasyGov.swiss sparen Unternehmen Zeit

11.04.2019
Beitrag von EasyGov.swiss
Publiziert unter:  Arbeitswelt, KMU
Originalversion

Die Unternehmen administrativ entlasten, das ist das Ziel von EasyGov.swiss. Die offizielle Plattform von Bund, Kantonen und Gemeinden vereinfacht den bürokratischen Austausch zwischen der Wirtschaft und den Behörden. Mittlerweile haben sich über 11’000 Unternehmen auf der Plattform registriert.

Bei Behördengängen müssen KMU die gleichen Informationen oft mehrfach angegeben werden, da mit unterschiedlichen Formularen und Systemen gearbeitet wird. Mit der Erstellung eines Profils auf EasyGov.swiss können Unternehmen Zeit sparen. Sie nutzen für alle angebotenen Behördengänge ein einziges Konto mit einer einheitlichen Benutzeroberfläche. Auf der Plattform können Bewilligungs-, Antrags- und Meldeverfahren das ganze Jahr rund um die Uhr abgewickelt werden. Häufig angeforderte Daten wie die Handelsregisternummer oder die Adresse müssen nur ein einziges Mal eingegeben werden.

Ein Online-Schalter für Unternehmen

Das Angebot auf EasyGov.swiss wird Schritt für Schritt mit neuen Behördendienstleistungen ausgebaut. In drei Jahren sollen laut dem Staatssekretariat für Wirtschaft SECO die gefragtesten Behördengänge online zur Verfügung stehen. Derzeit sind bereits Anmeldungen bei der Mehrwertsteuer, der AHV, der Unfallversicherung und im Handelsregister verfügbar. Zusätzlich können zahlreiche Handelsregister-Mutationen wie kantonsübergreifende Sitzverlegungen mit öffentlichen Beurkundungen, Personalmutationen oder Statutenänderungen online abgewickelt werden.

EasyGov.swiss zu Besuch beim Restaurant Bay

Das Restaurant Bay ist das erste auf EasyGov.swiss gegründete Unternehmen. Weshalb die «Modern Brasserie» in Bern auf die Digitalisierung setzt, erzählt Gründer Maurice in einem Video.

logo easygov
EasyGov.swiss
Der Online-Schalter für Unternehmen