SCI-ED: SCION-Infrastruktur für den ETH-Bereich

Die sichere Internetarchitektur SCION (Scalability, Control, and Isolation On Next-Generation Networks) ist in den letzten sechs Jahren an der ETH Zürich entwickelt worden und hat nun ein fortgeschrittenes Entwicklungs- und Reifestadium erreicht. SCION bietet mehr Sicherheit, Verfügbarkeit und Leistung für alle vernetzten Systeme und Dienste. Im Rahmen des SCI-ED-Projekts wird SCION im gesamten ETH-Bereich implementiert, um eine sichere und hochverfügbare Kommunikation zwischen den ETH-Institutionen und ihren Partnern zu ermöglichen.
SCI-ED wird die Sicherheit und Leistungsfähigkeit in wichtigen Anwendungsfällen verbessern: Dazu gehört die Übertragung sensibler Daten (z. B. elektronische Patientendossiers) oder grosser Datenmengen, die beispielsweise im nationalen Hochleistungsrechenzentrum (Swiss National Supercomputing Centre, CSCS) verarbeitet und gespeichert werden. Mit der ETH-weiten Implementierung wird ausserdem eine Plattform für eine neuartige Spitzenforschung in den Bereichen Vernetzung und Sicherheit geschaffen, die im heutigen Internet nicht möglich ist. Die SCION-Infrastruktur kann dank ihres Reifegrads grossflächig implementiert werden. Da sie an der ETH Zürich entwickelt wurde, bietet sich so die Möglichkeit, die eigene Technologie im ETH-Bereich weiterzuentwickeln, einzusetzen, zu präsentieren und zu nutzen. Angesichts der Vielzahl an neuen Funktionen bedeutet SCION – im Vergleich zum aktuellen Internet-Backbone – einen Quantensprung der technologischen Innovation für alle Nutzerinnen und Nutzer im ETH-Sektor.
Der Rollout von SCION erfolgt in drei Phasen: In Phase 1 wird die Architektur in ausgewählten Institutionen des ETH-Bereichs (EPFL, ETHZ, PSI und CSCS) implementiert. Während Phase 2 werden weitere ETH-Institutionen in der Schweiz angeschlossen, bevor dann in Phase 3 ausländische Institutionen des ETH-Sektors sowie Partnerinstitutionen wie Universitätsspitäler miteinbezogen werden.

>> https://www.scion-architecture.net/

Status
Initialisierung
Beginn: 1. Quartal (Q1) 2019
Ende: 2. Quartal (Q2) 2021
Federführend
Eidgenössische Technische Hochschule ETH
Partner
Ecole polytechnique fédérale de Lausanne EPFL, Paul Scherrer Institut, Swiss National Supercomputing Centre CSCS

Strategie
Aktionsfeld

Infrastruktur


>>>
Ziel

Die Schweiz verfügt über eine flächendeckende, wettbewerbsfähige, zuverlässige, effiziente und nachhaltige Kommunikationsinfrastruktur


>>>