Strategie "Digitale Schweiz"

Bundesrat hat die Strategie Digitale Schweiz aktualisiert

Der Bundesrat will, dass die Schweiz die Chancen der Digitalisierung optimal nutzt. Deshalb hat er am 5. September seine Strategie "Digitale Schweiz" für die nächsten zwei Jahre verabschiedet. Im Rahmen dieser Strategie wird der Bundesrat unter anderem eine Arbeitsgruppe zum Thema künstliche Intelligenz einsetzen und Initiativen im Bereich Smart Cities unterstützen. Zudem intensiviert die Bundesverwaltung den Dialog mit interessierten oder betroffenen Akteuren, insbesondere den Kantonen.

Die Umsetzungsaktivitäten der Bundesverwaltung zur Strategie werden in einem Aktionsplan publiziert. Dieser Aktionsplan wird alljährlich aktualisiert und konkretisiert die Stossrichtung der Strategie. Die digitale Schweiz ist ein Gemeinschaftswerk von Behörden aller Staatsebenen, der Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und der Politik. Neu können national bedeutende Projekte von bundesexternen Akteuren (z.B. für Forschungsinitiativen, Technologie- und Digitalisierungsvorhaben) im Aktionsplan abgebildet werden.

Die interdepartementale Koordinationsgruppe "Digitale Schweiz" des Bundes unter dem Vorsitz des UVEK stellt die koordinierte, zielgerichtete Umsetzung der Strategie sicher. Wie bisher wird sie inhaltlich und administrativ durch die Geschäftsstelle "Digitale Schweiz" des Bundesamts für Kommunikation BAKOM unterstützt.

Die Weiterentwicklung der neuen Strategie erfolgte in mehreren Etappen und im Austausch mit allen Anspruchsgruppen. An der nationalen Konferenz Digitale Schweiz vom 20. November 2017 wurden zentrale Strategie-Themen diskutiert. Im März 2018 führte das BAKOM eine Online-Umfrage zu den Strategiezielen durch, zu der rund 900 Rückmeldungen eingingen. Die Ergebnisse der Konferenz und der Umfrage wurden am 10. April 2018 in einem Expertenworkshop mit Vertreterinnen und Vertretern von Bund, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutiert und bewertet.
 

Zur Strategie

 

Dialog

Mit der Strategie wird ein Dialog zwischen Verwaltung, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft lanciert. Die Onlineplattform dient als Forum, wo Erfahrungen und Lösungen zu den digitalen Herausforderungen diskutiert werden können.
 

Jetzt mitreden