Die Grundlagen zur Berechnung von Ökobilanzen sind verbessert

Die Digitalisierung ermöglicht neue Möglichkeiten im Bereich Klima- und Umweltschutz. Damit digitale Technologien gezielter und verstärkt dazu genutzt werden können, den Energie- und Materialverbrauch in allen Lebens- und Arbeitsbereichen zu senken, sind die Grundlagen zur Berechnung von Ökobilanzen und Fussabdrücken im Bereich der IKT-Technologien und -Dienstleistungen zu verbessern. Die Datengrundlagen sollen auch durch die Teilnahme der Schweiz an europäischen und internationalen Programmen zur Erdbeobachtung, z. B. am Programm Copernicus, verbessert werden. Sie sind unter anderem mit einer Ökobilanz-Datenbank wie «ecoinvent» nutzbar zu machen, sodass zukünftig auch die zunehmenden IKT-Anteile der Wertschöpfungs- und Lieferketten für traditionelle Produkte und Dienstleistungen abgeschätzt werden und gezielte Massnahmen dagegen ergriffen werden können.


Massnahmen zum Ziel

    ---