Die Schweiz verfügt über eine flächendeckende, wettbewerbsfähige, zuverlässige, effiziente und nachhaltige Kommunikationsinfrastruktur

Die Dynamik des marktgetriebenen Kommunikationsnetzausbaus wird durch die Bereitstellung von Ressourcen wie Frequenzen und die Weiterentwicklung von Regulierungsinstrumenten aufrechterhalten. Die Grundversorgung sichert darüber hinaus für alle Bevölkerungskreise ein Basisangebot von Kommunikationsdiensten. Die Schweiz baut ihre Kommunikationsinfrastruktur aus, um im internationalen Vergleich ihren Spitzenplatz beizubehalten. Um diese zu gewährleisten, gestaltet der Bund die Rahmenbedingungen investitionsfreundlich aus. Mit der Entwicklung von innovativen Lösungen und Standardisierungen wird die Sicherheit der Kommunikationsinfrastrukturen auch in Zukunft sichergestellt. Bei der Ausgestaltung des Mobilfunknetzes werden auch Nachhaltigkeitsaspekte und die Umweltverträglichkeit berücksichtigt. Die Schweiz nutzt zudem das wirtschaftliche und soziale Potenzial des Internet-Domainnamensystems («.ch» und «.swiss»), das zum Nutzen unseres Landes, der internationalen Positionierung der Schweiz und im virtuellen Raum eingesetzt wird.