Teilnahme plurilaterale WTO-Verhandlungen zu E-Commerce

Die WTO bietet einen wichtigen rechtlichen und institutionellen Rahmen, um längerfristig globale Regeln für den digitalen Handel zu etablieren. Seit Mai 2019 verhandeln rund 80 WTO-Mitglieder, darunter die Schweiz, im Rahmen einer plurilateralen Initiative (Joint Statement Initiative on E-Commerce) Klärungen und Ergänzungen der WTO-Regeln bezüglich dem digitalen Handel . Ziel der Verhandlungen ist es, den digitalen Handel zu fördern, indem unnötige Handelshemmnisse und ungerechtfertigter Protektionismus vermieden werden und gleichzeitig gemeinsame Grundprinzipien für die innerstaatliche Regulierung entwickelt werden. Die Schweiz nimmt aktiv an den WTO-Verhandlungen teil, vertritt ihre Interessen und setzt sich für ausgewogene Lösungen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ein.

>> https://www.wto.org/english/news_e/news17_e/minis_13dec17_e.htm; https://www.wto.org/english/news_e/news19_e/dgra_25jan19_e.htm

Status
laufend
Beginn: 2. Quartal (Q2) 2019
Ende: 4. Quartal (Q4) 2023
Federführend
Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF
Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Partner

Strategie
Aktionsfeld

Internationales Engagement


>>>
Ziel

Die Schweiz prägt die internationale Diskussion über die Zukunft des digitalen Raums und dessen Gouvernanz mit


>>>